Prüftechnik

Qualität, Engagement und Flexibilität - ist das was uns ausmacht.

Die DIN EN ISO 9001 ist das Fundament unseres Qualitätsmanagementsystems. Wir sind der Meinung, dass es darüber hinaus das Selbstverständnis für Qualität braucht - vom ersten bis zum letzten Schritt.

Kontrolle der Arbeitsschritte:

Alle Arbeitsschritte werden mittels des 4-Augen-Prinzip geprüft und dokumentiert. Fehler werden so frühzeitig erkannt, was sich positiv auf unsere geringe Ausschussquote und Produktivität auswirkt. Mit modernsten Techniken prüfen wir nicht erst bei der Endkontrolle nach Fertigstellung des Produkts, sondern schon in der Vorkonfektion. Eine End- und Funktionskontrolle dient nochmals als „Filter“ zwischen unserer Produktion und unseren Kunden und schließt die gesamte Prozesskette damit ab.  

 

Image

Elektrische Prüfung:

Alle konfektionierten Leitungen werden von sorgfältig elektrisch geprüft. Unsere Prüftechniken können auch Widerstände, Kondensatoren und Dioden die im Kabelsatz verbaut sind prüfen.
Alle Prüfadapter werden von uns selbst hergestellt und durch regelmäßige Überprüfungen überwacht, so dass auch eine optimale Prüfung von exotischen Steckverbindersystemen möglich ist.

Crimpüberwachung:

Unsere vollautomatisierten Fertigungsanlagen sind mit einer integrierten Crimpkraftüberwachung ausgestattet. Überwacht wird die Festigkeit der vollautomatisch hergestellten Crimpverbindung.

Die Funktionsweise: Zwei Pressen beinhalten eine Sensorik, die die einwirkenden Crimpkräfte überwachen.

Die Werte der „guten“ Crimps werden bei Chargenbeginn als Referenzwerte gelehrt. Zu diesen Referenzwerten wird eine Toleranzbreite festgelegt. Während des Betriebs dürfen die Werte innerhalb dieser Toleranzgrenze schwanken.

Wird die Toleranzgrenze eingehalten, werden die produzierten Crimpverbindungen als gut eingestuft. Bei einer Über- oder Unterschreitung der Toleranzwerte stoppt die Maschine, das schlechte Teil wird automatisch zerstört.

Labortechnik:

Das Schliffbild zeigt das „Innenleben“ der Crimpverbindung. Nach einem Verfahren mit einer ätzenden Lösung können die Crimpgüten bewertet werden.

Es können die Crimphöhe und -breite, der Grad der Verpressung, Flankenabstände und Bodendicken und –formen bewertet werden.  

Darüber hinaus erstellen wir Crimp- Analysen, Vermessungen und deren Dokumentationen.

Image
Image
Image

Zugfestigkeitsmessung:

Unsere produzierten Zuschnitte die mit einem Crimp versehen worden sind, werden in der Vorkonfektion der Zugfestigkeitsmessung unterzogen. Gemessen wird die Festigkeit des Crimps gemäß DIN 46 249 Teil 1.

Mit zunehmender Kraft wird an dem Crimpkontakt gezogen, bis dieser abreißt. Die in diesem Moment aufgewendete Kraft wird von unserem Prüfgerät in Newton angezeigt. Wenn die Abzugskraft im Toleranzbereich der Norm liegt, ist der Crimp gut.

Bei dem Messverfahren wird die Litze gänzlich zerstört, daher wird die Messung stichprobenartig pro Charge durchgeführt.

Kamera Bauteilüberwachung:

Mit einer Kamera werden Detail Fotos von Bauteilen aufgenommen. Eventuelle Mängel werden so sichtbar. Technische Fehler, die zuvor bei der automatischen Crimpüberwachung nicht gefunden werden konnten, werden jetzt erkannt. 

Durchgangstester:

Für die Belegungsprüfung mehrpoliger Leitungen sind mehrere Durchgangstester im Einsatz, sowie ein Hochspannungsprüfgerät.

Prüfprotokolle, Schliffbilder, vergrößerte Kameraaufnahmen von Bauteilen und Erstmusterprüfberichte können auf Kundenwunsch erstellt werden.

Image
Image
Image

Qualität ist für uns:

  • Perfektion auf den Punkt zu bringen
  • Präzision in jedem Schritt zu sichern
  • Wenn jeder Mitarbeiter mit seiner erbrachten Leistung den Kunden zufrieden stellt

Contact Us

Firmenhauptsitz:
Heinkelstrasse 42
D-71384 Weinstadt
+49 7151 20774-0

Niederlassung Schweiz:
Hauptstrasse 18
CH-9434 Au / St. Gallen
+41 71 552210-0